Herzlich willkommen!

 
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gemeinde und an unseren Angeboten. Schauen Sie sich ein wenig um.

Falls Sie ein persönliches Gespräch suchen oder auch etwas auf diesen Seiten vermissen, dann geben Sie uns gerne Bescheid (Tel. 08122 9998090 bzw. pfarramt@ev-kirche-erding.de).

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen.

Herzliche Grüße

Ihre Kirchengemeinde Erding

Verlängerung der Sonderausstellung „Erlöserkirche Erding 1963“ über die Pfingstferien bis 23. Juni

Die aktuelle Sonderausstellung „Erlöserkirche Erding 1963 – Beeindruckende Architekturfotografien von Sigrid Neubert“ wird bis Sonntag, 23. Juni 2019 verlängert. Sie ist im Museum Erding in der Prielmayerstraße bei freiem Eintritt von Dienstag bis Sonntag von 13-17 Uhr zu besichtigen. Neben den ausdrucksstarken Fotografien von Sigrid Neubert wird eine Bilderstrecke aus dem Museumsarchiv gezeigt: Vom Rohbau über die Grundsteinlegung bis hin zur feierlichen Einweihung 1963. Den Blickfang der Ausstellung bildet ein Holzmodell der schiffsrumpfförmigen Kirche mit Kielbogengiebeln – ähnlich zu den spätgotischen Vorbildern von Stadtturm und Schönem Turm – im Maßstab 1:20. Dieses hatten unter Fachlehrer Ruppert Manhart Schüler des Zimmerer-Jahrgangs 2013/13 der Berufsschule Erding für die Abteilung Kunst & Künstler eigens für das Museum Erding angefertigt.
Seit 2018 ist sie nicht nur Baudenkmal, sondern zugleich „Denkmal von nationaler Bedeutung“: die evangelische Erlöserkirche von Altenerding-Klettham. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bezeichnet das beeindruckende Bauwerk der Nachkriegsmoderne als „herrlich puristisches Sakraldenkmal“. Die Kirche entstand von 1962 bis 1963. Anlass der Ausstellung ist die aktuell laufende, umfangreiche Sanierung des Kirchenbauwerks der Evang.- Luth. Kirchengemeinde Erding.
Der international angesehene Architekt Hans-Busso von Busse (geb. 1930, gest. 2009) zitiert mit den spitzbogig zulaufenden Binderjochen aus Holz weit aufstrebende, gotische Sakralarchitektur. Die kreuzförmig zueinander geordneten Binderjoche umfassen den basilikalen Raum. Das Geld für den Bau der Erlöserkirche kam damals vom Bundesministerium für Verteidigung: Denn die Zahl der Evangelischen in Erding hatte sich in den 1950er Jahren durch Zuzug von Bundeswehrsoldaten und Fliegerhorstangestellten sowie von Heimatvertriebenen nahezu verzehnfacht.
Die Momente des Entstehens dieses außergewöhnlichen Neubaus fing Sigrid Neubert in beein-druckenden Architekturfotografien ein, die erstmals im Museum Erding gezeigt werden. Neubert (geb. 1927, gest. 2018) ist bekannt für ihre bestechend ausdrucksstarken Fotografien der Architektur der Nachkriegsmoderne in der noch jungen Bundesrepublik Deutschland. Neben Hans-Busso von Busse arbeitete sie mit großem Erfolg für zahlreiche weitere Architekten.

Subscribe to Evang.-Luth. Kirchengemeinde Erding RSS